News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Citroen C5

Mit dem C5 vermarktet der französische Autobauer seit 2001 sein Modell der Mittelklasse, das als Limousine wie ebenso als Kombi Citroen C5 Tourer angeboten wird. Als Erbe des Citroen Xantia teilt sich der Citroen C5 seine PF3-Plattform außerdem mit der Oberen Mittelklassemodell Citroen C6 und dem PSA-Schwesternmodell Peugeot 407.

Zusammen mit dem Peugeot-Modell wird der Citroen C5 schließlich in Rennes in der Bretagne produziert. Innerhalb der Citroen-Familie findet die Mittelklasse ihren Platz über C-Zero, C1, C3 und DS3, C4 und DS4 beziehungsweise unter DS5, C6, C-Crosser oder den Vans C3 Picasso, C4 Picasso und C8...

Citroen C5 I: 2001 bis 2008

Die erste Generation des Citroen C5 lief 2001 bis 2008 vom bretonischen Band, genauer in zwei Karosserieversionen, nämlich als fünftürige Schrägheck-Limousine und als Kombi Citroen C5 Break. 2005 folgte eine Modellpflege, bei welcher beispielsweise das elektronische Spurwechselwarnsystem eingebaut wurde, allerdings gegen Aufpreis.

In Serie hingegen waren ESP, ASR und ABS an Bord des Citroen C5 erster Generation, Kurvenlicht war ebenfalls wieder optional erhältlich. Dafür gab es wieder neun Airbags, Zwei-Zonen-Klimaanlage oder das Federungssystem Hydractive 3 und 3+, im Euro NCAP-Crashtest fuhr die französische Mittelklasse prompt fünf von fünf Sterne respektive 36 von 37 Punkten ein. Als Motoren dienten dem ersten Citroen C5 Benziner mit 116 bis 207 PS aus 1,8 bis 3,0 Liter im V6, und Diesel mit 109 bis 170 PS aus 1,6 bis 2,2 Liter Hub.

Citroen C5 II: Zweite Generation seit 2008

2008 kam die zweite Generation des Citroen C5 auf den Markt, die Limousine weist nun ein klassisches Stufenheck mit vier Türen auf, der Kombi wird neuerdings Tourer statt Break genannt. Während der zweite Citroen C5 in der Länge nur zart gewachsen ist, hat die Mittelklasse in der Breite um sechs Zentimeter zugelegt, ebenso 6,5 Zentimeter im Radstand, die Höhe hingegen ist weniger geworden. Präsentiert auf der IAA 2007 war die Studie C5 Airscape sogar als Cabrio ausgelegt, ein solches ist in Serie jedoch nicht geplant.

Bei der Federung hat der C5-Kunde die Wahl zwischen der konventionellen Version und der Hydractive 3+. In Serie bietet die Mittelklasse ESP, Traktionskontrolle, AFIL-Spurassistent, sieben Airbags oder den Citroen Notruf, wie die erste Generation erreichte der Citroen C5 im Euro NCAP-Crashtest fünf von fünf Sterne. Als Motoren stehen derzeit (Stand 2011) zwei Benziner mit 120 und 156 PS aus jeweils 1,6 Litern Hub sowie fünf Diesel mit 112 bis 241 PS aus 1,6 bis 3,0 Liter im V6-Aggregat zur Wahl. Konkurrenz: Audi A4, Ford Mondeo, Honda Accord, Hyundai i40, Kia Optima, Lexus IS, Opel Insignia, Mercedes C-Klasse, Seat Exeo oder Suzuki Kizashi.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 11 Gäste online.