News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Chevrolet Orlando

Mit dem Modell Orlando baut der US-Hersteller Chevrolet seit Oktober 2010 einen Kompaktvan, der typisch seiner Fahrzeugklasse als Fünftürer mit Steilheck gezeichnet ist. Als Erbe des Chevrolet Rezzo findet der Chevrolet Orlando seinen Platz in der Modellfamilie über Aveo oder Spark und unter Cruze, Captiva und Volt...

Orlando: Vom Konzept zur Serie

Die erste Idee des Chevrolet Orlando wurde als Studie auf dem Pariser Autosalon in 2008 vorgestellt. Im Oktober gleichen Jahres ging der Kompaktvan auf Basis des Chevrolet Cruze in die Serienproduktion, der Opel Astra nutzt übrigens ebenfalls die Plattform. Auf den deutschen Markt kam der Chevrolet Orlando, quasi als (Opel)Konzernbruder von Meriva und Zafira, schließlich im März 2011.

Gegenüber der Konkurrenz ist der amerikanische Crossover-Van vor allem in einen Punkt voraus, nämlich im Preis. Das Basismodell des Chevrolet Orlando, der optisch zugegeben doch etwas gewöhnungsbedürftig erscheint, ist bereits für 18.990 Euro (Stand 2011) zu haben. Zum Vergleich: Der VW Touran kostet mindestens 21.975 Euro, Renault Grand Scenic 21.000 Euro, Mazda5 20.490 Euro, Peugeot 5008 21.950 Euro, Kia Carens 19.490 Euro, Opel Zafira 22.950 Euro, Citroen Grand C4 Picasso 22.800 Euro, Ford Grand C-Max 20.150 Euro...

Chevrolet Orlando: Crashtest & Motoren

Trotz dem Kampfpreis bietet der Chevrolet Orlando sieben Sitze in Serie und laut Fahrberichten auch gute Fahreigenschaften, abgesehen von dem wohl etwas zu straff abgestimmten Fahrwerk. An Bord sind in Serie ABS, Bremsassistent, ESC (elektronische Stabilitätskontrolle), sechs Airbags, Kindersicherung hinten, Isofix-Kindersitzbefestigung, Einparkhilfe, Klima oder Nebelscheinwerfer dabei. Beim Euro NCAP-Crashtest in 2011 gab es daher wohl kaum unverdient fünf von fünf Sterne...

Der Kofferraum des 4,65 Meter langen Orlando bietet übrigens 739 Liter Ladevolumen bei umgelegter dritter Sitzreihe, mit ebenfalls umgelegter Mittelsitzbank sogar fast 1.500 Liter. Als Antrieb stehen drei Motoren zur Wahl, ein 1,8-Liter-Ottomotor mit 141 PS und 5-Gang-Schaltgetriebe sowie zwei 2,0-Liter-Diesel mit 130 oder 163 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe, optional mit 6-Stufen-Automatik.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 8 Gäste online.

Benutzer online

  • menace